Mieterversammlung Rümlang: Verunreinigungen sind ein Ärgernis

Donnerstag, 14. Februar 2019

14.02.2019: Das Forum Rümlang erhält Verstärkung und dank der Eigenverantwortung der Bewohnerinnen und Bewohner soll die Umgebung wieder sauberer werden.

Trotz Valentinstag begrüsste die Präsidentin Verena Berger eine erfreulich grosse Zahl Mieterinnen und Mietern zur Versammlung. Der offizielle Teil mit Jahresrückblick, Kassabericht 2018 und Jahresprogramm 2019 wurde zügig präsentiert, von den Anwesenden verdankt und einstimmig genehmigt. Verena Berger, Eva Duvoisin, Anna Bernasek und Doris Trutmann stellen sich für ein weiteres Jahr zur Wahl. Der Appell nach Verstärkung fiel auf fruchtbaren Boden: Mit der Wahl von Eveline Aschwanden wird das Forum verstärkt. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt werden die Revisorinnen Frau Gut, Frau Meier und als Ersatzrevisorin Frau Durisch.

Das Frauen-Gremium organisiert jedes Jahr vielfältige Aktivitäten wie den Sonntagsbrunch, Flohmarkt, Seniorenausflug, Bastelnachmittag, Raclette Abend und als Höhepunkt das Adventskonzert. Mit viel persönlichem Engagement setzt sich der Forums-Vorstand jedes Jahr für das nachbarschaftliche Zusammenleben ein und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Siedlung und deren Bewohner.

Peter Hurter von der ASIG-Geschäftsleitung informierte über die laufenden Bauprojekte und Renovationen der bestehenden Siedlungen. In der Fragerunde wurden verschiedene Mieteranliegen entgegengenommen und beantwortet. Ein Ärgernis ist die zunehmende Verunreinigung der Umgebung durch Zigarettenstummel, Abfall und Aludosen. Es wird an die Eigenverantwortung der Bewohnerinnen und Bewohner appelliert. Die Wünsche zur Erneuerung des Spielplatzes, der Erstellung eines Forumslokals und eines Veloeinstellraumes werden dem ASIG Vorstand zur Prüfung mitgegeben. Der Abend klingt mit einem feinen Nachtessen im Alterszentrum Lindenhof aus.

Text: Robert Guthauser