ASIG Pensionierten-Ausflug 2018

Donnerstag, 12. Juli 2018

Bei perfektem Wetter fand der diesjährige ASIG-Pensioniertenausflug statt. Die Fahrt führte von Zürich nach Oberägeri und dann vom Stoos hinauf zu einer wunderschönen Rundumsicht auf den Fronalpstock.

Am Donnerstag, 21. Juni 2018, morgens um 07.30 Uhr bestiegen 16 fröhliche Pensionäre den Reisebus Richtung Zugerland. Im Panoramarestaurant „Raten“ gab es einen Zwischenstopp. Auf 1077 Meter über Meer an einem der schönsten Aussichtspunkte des Kantons Zug genossen wir Kaffee und Gipfeli.

Steilste Standsteilbahn der Welt
Danach führte uns die Reise Richtung Muotathal entlang dem Ägerisee bis Schlattli. Mit der steilsten Standseilbahn der Welt und wettersicherer Komfort-Sesselbahn erreichten wir den Stoos. Über einen gemütlichen Fussweg gelangten wir zum Gasthaus Balmberg, wo wir ein wunderbares Mittagessen genossen.

Rundblick auf dem Fronalpstock
Dann ging es weiter mit der Sesselbahn auf den Fronalpstock auf 1922 Meter über Meer. Von diesem imposanten Aussichtspunkt aus genossen alle einen eindrücklichen Rundblick auf zehn Seen, senkrecht hinunter nach Brunnen und zum Rütli, zu Pilatus, Rigi, Säntis, auf die Hochalpen und das Mittelland bis hin zum Jura. Alle waren fasziniert von der überwältigenden Aussicht und konnten das 360-Grad-Panorama richtig auskosten.

Besuch bei Muotathaler Wetterschmöcker
Zum Schluss gab es im Gipfelrestaurant ein feines Dessert mit Kaffee. Dieses wurde mit einem lehrreichen Vortrag für alle Naturinteressierten abgerundet. Peter Suter der älteste Muotathaler Wetterschmöcker (91) erzählte, wie sich das Wetter seiner Meinung nach in den vergangen Jahrzehnten verändert hat: Es sei wärmer geworden und es werde oftmals später Winter als früher. Wie wir erfahren, achtet der Muotathaler Wetterprophet auf Pflanzen und Tiere. Aber jeder Wetterschmöcker habe seine eigenen Regeln und Tipps.

Ein schöner und lustiger Tag geht zu Ende und wir mussten die wunderschöne Bergwelt wieder verlassen und fuhren talwärts Richtung Talstation Schlattli. Von dort brachte uns der Bus nach Schwamendingen, wo wir um 17.30 Uhr müde aber gesund eintrafen.

Wir freuen uns bereits auf die Reise im 2019 mit Euch!

Text und Bilder: Eduardo Silva und Sandra Steiner

Bildergalerie