Kinderausflug in den Zoologischen Garten Zürich

Freitag, 11. September 2015

Getreu dem Motto „Warum den in die Ferne schweifen … siehe das Schöne liegt so nah“ beschloss das Forum Schwamendingen dieses Jahr den Zoologischen Garten, vielleicht besser bekannt unter dem Namen „Zoo Zürich“, mit den ASIG Kindern zu besuchen.

18 Kinder hatten sich zum Ausflug angemeldet, vierzehn erschienen schlussendlich auch um 08:15 Uhr beim Besammlungsort vor der Kirche Saatlen. Nach einer kurzen Information an die Kinder und die anwesenden Eltern bewegte sich die kleine Reisegruppe zur Busstation Saatlenstrasse. Mit Bus und Tram und einem ersten kurzen Fussmarsch, wurden wir vor dem Zoo-Eingang von zwei Zoo-Führern in Empfang genommen. Eine Gruppe begab sich zu den Menschen-Affen und die andere Gruppe besuchte die grosse Halle mit dem Masoala Regenwald. Eine Stunde staunen und viel Wissenswertes erfahren von sachkundigen Zoo-Mitarbeitern. Wussten Sie lieber Leser, dass die Masoala-Halle gut 30 Meter hoch ist und täglich mit ca. 80‘000 Litern Wasser beregnet wird? Oder dass in der Halle ca. 430 Tiere leben, aufgeteilt auf ca. 60 Tierarten? Und nicht weniger als 17‘000 Pflanzen/Bäume bilden den klassischen afrikanischen Regenwald.

Nach der einstündigen Zooführung begab sich die ganze Gruppe gemeinsam auf Erkundungstour in Richtung der neueröffneten Anlage mit dem Thema die „Mongolische Steppe“. Wo früher die Elefanten ihr Zuhause hatten, haben nun die zotteligen Yak’s und Kamele eine neue artgerechte Heimat gefunden. Leider reichte die Zeit nur noch für einen kurzen Besuch bei den Tigern, denn um 12:00 Uhr wurden wir im Restaurant „Altes Klösterli“ zum Mittagessen erwartet. In der kühlen Buurestube, ohne die lästigen Wespen, schmeckten die servierten Chicken-Nuggets mit Züri Friten allen Kindern ausgezeichnet. Auf ein Dessert wurde bewusst verzichtet, wartete doch auf dem Heimweg noch eine tolle Überraschung. Nach dem Mittagessen ging es wieder zurück in den Zoo, aber nicht durch den Haupteingang. Als Gäste vom Restaurant „Altes Klösterli“ wurde uns, in unmittelbarer Nähe der neuen Elefantenanlage, eine spezielle Eingangstür geöffnet, welcher uns einen doch sehr langen Fussmarsch bei sehr sommerlichen Temperaturen zum Haupteingang ersparte.

Der neue 11‘000 Quadratmeter grosse „Kaeng Krachan“ Elefantenpark zog nochmals alle Kinder und auch die begleitenden Erwachsenen in seinen Bann. Nach einem Kurzbesuch im Zoolino Streichelzoo wurde zum Fussmarsch Richtung Kirche Saatlen aufgebrochen. Im Restaurant „Ziegelhütte“ oberhalb von Schwamendingen wurde den Kindern noch ein feiner erfrischender Glace-Coupe Dänemark serviert, bevor zur letzten Etappe zur Kirche Saatlen gestartet wurde. Um 17:00 Uhr durften die Forenmitglieder eine teilweise müde, aber sicher zufriedene Kinderschar verabschieden.

Forum Schwamendingen: Ruedi Faes

Bildergalerie