Landkauf "Langäri" in Fällanden

Donnerstag, 13. Juli 2017

An der diesjährigen Generalversammlung wurde dem Realisierungskredit für die neue Wohnsiedlung Huebwis mit 77 Wohnungen in Fällanden zugestimmt. Ebenfalls in Fällanden war die ASIG seit rund einem Jahr im Gespräch mit zwei weiteren Grundeigentümerinnen über den Verkauf von 7'260 m2 unbebautem und erschlossenem Bauland an der Langäristrasse.

Die Verpflichtung der ASIG, einer breiten Bevölkerungsschicht bezahlbaren und sicheren Wohnraum zur Verfügung zu stellen sowie die statutarische Unveräusserbarkeit von Liegenschaften, haben die Eigentümerinnen überzeugt. Am 19. Mai 2017 wurde die ASIG grundbuchlich Eigentümerin der nebeneinander liegenden Grundstücke an der Langäristrasse. Die ruhige und erhöhte Zonenrandlage ist nach heutigen Bauvorschriften dreigeschossig überbaubar. Nach ersten Beurteilungen sind je nach Wohnungsmix und Flächenstandards zwischen 30 und 36 Wohnungen realisierbar.

Nun gilt es ein geeignetes Projekt zu entwickeln, welches den Anforderungen der ASIG hinsichtlich Wohnungsgrössen und Baukosten entspricht, denn dies sind die wesentlichsten Kostentreiber für die Mietzinsfestsetzung. Im Gegensatz zur Entwicklung der Siedlung Huebwis bestehen planungsrechtlich keine schwierig umsetzbaren Sonderbauvorschriften. Wir gehen heute davon aus, dass die Mietzinse an der Langäristrasse im Bereich derjenigen der Wohnsiedlung Huebwis liegen werden, und damit 10 Prozent unter den Marktmieten der Gemeinde. Leider sind Überraschungen bei der Projektierung und der Realisierungskosten nie auszuschliessen.

Wir verstehen eine umsichtige und kostenbewusste Planung als unsere Pflicht. Gerne informieren wir periodisch über die weitere Entwicklung und freuen uns bereits heute, unseren Genossenschafterinnen und Genossenschaftern zu gegebener Zeit das Projekt und den dazugehörenden Realisierungskredit zur Genehmigung vorlegen zu können.

Reto Betschart, Geschäftsführer