ASIG erwirbt bestehende Siedlung in Nänikon (ZH)

Donnerstag, 18. Januar 2018

Im Oktober 2017 wurde der ASIG ein interessantes Kaufangebot für eine vollvermietete Wohnüberbauung im zürcherischen Nänikon unterbreitet. Bei der sorgfältigen Prüfung stellte sich heraus, dass die sechs Häuser mit insgesamt 121 Wohnungen und zwei Gewerberäumen perfekt ins Portfolio der ASIG passen.

Umso mehr freuen wir uns, dass das Kaufangebot der ASIG noch im Dezember den Zuschlag erhielt. Nach dem Jahreswechsel, genauer am 15. Januar 2018, wurde die ASIG rechtmässige Eigentümerin der Liegenschaft in der Nähe des schönen Greifensees. Mit den 121 Wohneinheiten an der Heuwinkelstrasse 18-28 / Mettmenriedstrasse 1-25 in 8606 Nänikon erweitert die ASIG ihr „Wohnen und mehr“ Angebot im Glattal. Zwischen den ASIG-Siedlungen Zürich-Witikon, Hegnau, Effretikon und den geplanten Bauprojekten in Fällanden wird so eine spannende Brücke geschlagen.

Die zeitgemässen und hellen 2.5- bis 5.5-Zimmer-Wohnungen (darunter 7 Attikawohnungen) wurden 1995-1996 erstellt. Zwischen den Gebäuden laden grosszügige Aussenflächen zum Verweilen ein. Die Familiensiedlung liegt an sonniger und ruhiger Lage und verfügt über einen integrierten Kindergarten und eine Kindertagesstätte. Der Bahnhof, eine Schule und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sind in wenigen Gehminuten erreichbar.

Die heutigen Bewohnerinnen und Bewohner erfahren anlässlich einer ersten ASIG-Mieterversammlung im März 2018 mehr über die ASIG und das Leben in einer Genossenschaft. So werden sie durch die ASIG als Mitglieder aufgenommen und profitieren von attraktiven Vorteilen wie z.B. dem Mitbestimmungsrecht, dem statutarischen Wohnrecht und der Kostenmiete. Die Mieten in Nänikon bleiben unverändert. Auch der langjährige Hauswart wird ins ASIG-Hauswartteam aufgenommen und kann sich weiterhin persönlich um die Liegenschaft kümmern.

Text. Reto Betschart, Geschäftsführer

Bildergalerie