Forum Schwamendingen: Zoo-Führung zum Kaeng Krachan Elefantenpark des Züri Zoo’s

Montag, 27. November 2017

Bei kalter Witterung haben sich 38 Personen, am frühen Sonntagmorgen, für eine Führung im Züri Zoo getroffen. Aufgeteilt in zwei Gruppen, machten wir uns auf den Weg zum Elefantenpark.

Unterwegs wurden uns zwei Störche vorgestellt, die leider nicht fliegen können, die eigenwillig ihr Quartier aussuchten und den Kampf gegen die Tierpfleger gewonnen haben. Ihr Nest befindet sich nun in der Nähe des Wasser’s und wird durch einen Strauch geschützt. Die Störche haben dieses Jahr drei Jungstörche grossgezogen, die nun bereits auf dem Weg nach Afrika sind. Die Humboldt Pinguine mögen übrigens die Kälte nicht! Aus diesem Grund, tauschen sie im Winter die Unterkunft mit den Königspinguinen. Übrigens finden die Königspinguine ohne die gelbe Gesichtsmarkierung keinen Partner, zu diesem Ergebnis kam ein wissenschaftlicher Versuch. Vor und im Elefantenhaus konnten wir die Asiatischen Elefanten beobachten. Omisha ist mit ihren drei Jahren, ab und zu selbständig unterwegs, Mutter und Tanten sind jedoch nicht weit weg. Die kleine Ruwani, wiegt nun bereits 385 kg, bei der Geburt waren es 112 kg. Sie wird von der Mutter und Grossmutter behütet. Es gibt auch männliche Bewohner im Elefantenpark, Maxi und Thai. Im ganzen Areal gibt es Futterstellen, die Elefanten müssen, um an das Futter zu gelangen, mit ihrem Rüssel arbeiten. Indi, eine Elefantendame hat die Elefantendusche entdeckt und benützt sie regelmässig, manchmal stellt sie sich darunter und Omisha die Tochter drückt auf den Knopf. Elefanten sind täglich ca. 16 Stunden unterwegs.

Zufrieden mit der Führung, besichtigten die Teilnehmer am Nachmittag auf eigene Faust den Zoo.

Fotos und Bericht: Claudia Aeschlimann

Bildergalerie