Forum Schwamendingen: Ein Tag im Schnee

Samstag, 25. Januar 2020

25.01.20: Beladen mit Schlitten, Ski- und Snowboardausrüstung und voller Personen in winterfester Kleidung sind die beiden Cars frühmorgens abgefahren. Ziel des diesjährigen Schneetags ist Braunwald.

Zürich-Nord liegt noch im dichten Nebel und die Temperatur zeigt null Grad an. Zum Glück sind die Wettervoraussichten gut und wir wissen, dass uns die Sonne heute noch aufwärmen wird. In Niederurnen lichtet sich der Nebel bereits. Bei wenig Verkehr fahren wir durchs Glarnerland bis nach Linthal. Unsere Cars halten direkt vor der Talstation der Standseilbahn und kurze Zeit später sind wir ausgestattet mit Tageskarte und Schneesportgeräten bereits am Drehkreuz zur Bahn. In sieben Minuten überwindet die Standseilbahn 600 Höhenmeter und bringt uns auf die wunderschöne, aussichtsreiche und autofreie Sonnenterrasse. Nun trennen sich die Wege der Wanderer, Schlittler und Latten- respektive Bretterfahrer. Sei es zu einer gut stündigen Wanderung zum heimeligen Aussichtsrestaurant «Nussbüel», einer rasanten Schlittenfahrt oder Erkundung der Pisten. Obwohl sehr wenig Schnee liegt, sind die Pisten sehr gut befahrbar und das kleine, aber feine Skigebiet ist mit (fast) allen Pisten offen. Die Temperaturen sind für Januar sicher zu warm, dafür konnten alle Teilnehmenden bei herrlichem Sonnenschein draussen auf einer der vielen Restaurant-Terrassen das wohlverdiente Mittagessen geniessen. Leider geht ein Schneetag immer viel zu schnell vorüber. Nach dem letzten Kafi in Braunwald geht es wieder ins Tal hinunter. Kurz vor der Talstation erkennen wir unsere beiden Cars. Wiederum stehen sie an bester Lage und wir können praktisch direkt aus der Standseilbahn umsteigen. Welch ein Service. Um 16.30 Uhr heisst es dann bye-bye «Zigerschlitz» und wir fahren Richtung Zürich. Wie auf der Hinfahrt versinken wir kurz vor der Autobahn wieder im dichten Nebel. Müde, aber mit viel Sonne im Gesicht, kommen wir nach knapp zwei Stunden sicher in Schwamendingen an – ein herzlicher Dank unseren beiden Chauffeure.

Für die einmal mehr grossartige Organisation gebührt dem Forum Schwamendingen ein herzlicher Dank.

Text: Reto Billeter; Fotos: Joel Stern

Bildergalerie