Forum Schwamendingen: Ausflug Sattel-Hochstuckli

Samstag, 22. Juni 2019

22.06.19: Ausgerüstet mit Kaffee, Regenkleidung und Vorfreude gings zum Familienausflug nach Sattel-Hochstuckli. Die Ziegen und der Spaziergang über die Hängebrücke begeisterte Erwachsene und Kinder.

Die Wetter-App zeigte mehrheitlich Regen, doch dies tat der guten Laune keinen Abbruch. 25 ASIG-Mitglieder versammelten sich bei der Kirche Saatlen. Bei der Ankunft in Sattel eine kleine Enttäuschung: Die Drehgondelbahn hatte durch das Gewitter am Vorabend einen Schaden erlitten. Nun hiess es Umsteigen in einen Schulbus. Nach einer kurvenreichen Fahrt hielt der Bus an der Bergstation Mostelberg. Anfangs sah man kaum die Hand vor Augen. Doch bis die zweite Gruppe oben ankam, hatte sich der Nebel verzogen, und wir konnten bei guter Sicht die Wanderung zum Ziegenhof beginnen. Eine Entdeckungsreise war es für Gross und Klein: Schnecken, Beeren, Kälber, ein Glockenrad.

100 Ziegen und hofeigene Produkte

Kurz vor dem heftigen Niederschlag kamen wir beim Ziegenhof an. Der Besitzer zeigte uns voller Stolz seine 100 Ziegen. Er erzählte über deren Haltung, die Produktion von diversen Erzeugnissen und den Betrieb im Allgemeinen. Zum Schluss gab es natürlich einige der hofeigenen Produkte zur Degustation: Ziegenmilchkäse, -fleisch und frisches Brot schmeckten hervorragend. Mit vollem Bauch – immerhin hatten wir auch noch unser mitgebrachtes Picknick zu verspeisen – traten wir den Rückweg zur Bergstation an. Die einen zu Fuss, die anderen wurden vom Hofbesitzer mit dem Auto zurückgebracht. Leider wurde die Rodelbahn auch am Nachmittag nicht geöffnet, doch die Kinder hatten grossen Spass auf der Hüpfburg, und ein Spaziergang über die Hängebrücke meisterten fast alle ohne Angst. In der letzten Stunde zeigte sich sogar noch die Sonne. Müde, aber zufrieden, fuhren wir am späteren Nachmittag mit der inzwischen reparierten Gondelbahn wieder ins Tal und von dort aus mit dem Car zurück nach Schwamendingen. Schade, dass wir mit dem Ausflugziel nicht mehr als sechs Familien begeistern konnten, hatten wir doch 1100 Flyer verteilt.

Text: Sonja Hug und Claudia Aeschlimann; Fotos: Stefan Stern

Bildergalerie