ASIG geht mit digitalem Studienauftrag neue Wege

Montag, 26. Oktober 2020

26.10.20: Im Rahmen der öffentlichen Auflage des privaten Gestaltungsplans «Areal Dreispitz» gingen aus der Bevölkerung keine Einsprachen ein. Im Anschluss erfolgte die Vorprüfung durch die kommunalen und kantonalen Behörden.

28.10.20: Die daraus resultierenden Rückmeldungen wurden inzwischen ins Projekt eingearbeitet. Wir gehen davon aus, dass die bereinigte Version bis zum Jahresende durch den Zürcher Stadtrat behandelt werden kann. Parallel dazu lancierte die ASIG Anfang September einen Studienauftrag zu den drei Baufeldern der ersten Erneuerungsetappe entlang der Wallisellenstrasse in Zürich-Schwamendingen. Zehn qualifizierte und motivierte Architektur- und Landschaftsarchitektur-Teams gingen dafür an den Start. Dieses Konkurrenzverfahren wird erstmals von A bis Z digital durchgeführt und ist somit eine Premiere für die ASIG. Als Grundlage dazu wurde mittels Drohne ein 3D-Modell des Dreispitz-Areals aufgenommen. In der Genossenschaftswelt setzt die ASIG damit neue, innovative Massstäbe. Das Siegerprojekt wird dann im Mai 2021 durch eine erfahrene Sach- und Fach-Jury erkoren. Wir werden Sie also pünktlich zur nächsten ASIG-Generalversammlung über das Projekt und unsere Erfahrungen aus diesem digitalen Prozess informieren können.